Aktuelle Maßnahmen Generalsanierung

Statische Sicherung im Hochchor und in der Kuppel der Apsis
13. August 2019; Barbara Ritter

Aktueller Blick auf den Hochchor

Bei den aktuell laufenden Sanierungsmaßnahmen am Mauerwerk des Bonner Münsters steht die statische Sicherung der Gewölbe und Gurtbögen des Hochchores sowie der Kuppel in der Apsis im Mittelpunkt.

 

Im Hochchor und der Apsis zeigten sich zahlreiche Risse in den Gewölben sowie ein markanter Riss in der Außenwand der Apsis. Aus diesem Grund wurden statische Nachweise geführt und dabei festgestellt, dass infolge der horizontalen Lasten aus Gewölbe und Kuppel das Mauerwerk sehr stark beansprucht wird. Um die Belastung auf die Außenwände deutlich zu verringern, werden derzeit Verankerungen in den Gurtbögen des Hochchores eingebaut. Hierzu werden erschütterungsfrei Kernbohrungen von innen durch die Gurtbögen, in denen die Verankerungen verlaufen, ausgeführt und auf dem Außenmauerwerk mittels Ankerplatten rückverankert.

 

Die statische Sicherung der Kuppel in der Apsis und des Apsis-Mauerwerks insgesamt besteht aus einer Flachstahl-Verankerung im Bereich der Zwerggalerie und Verpressankern im Mauerwerk der angrenzenden Chortürme.

Links:

Zurück

Visual Storys

"roh und geschmacklos"

"roh und geschmacklos"

> Mehr
Eine Kirche zieht aus

Eine Kirche zieht aus

Videos zum Baufortgang

Kernbohrungen im Kreuzgang

Kernbohrungen im Kreuzgang

> Mehr
Archäologische Begleituntersuchungen im Kreuzgang � Bonner Münster

Archäologische Begleituntersuchungen im Kreuzgang