Stadtpastoral - Öffentlichkeitsarbeit

Stadtdekanat Bonn Gerhard-von-Are-Straße 5 53111 Bonn T 0228 98588 393 presse@katholisch-bonn.de

Tag des offenen Denkmals 8. September 2019

Bereits eine Viertelstunde vor der offiziellen Öffnung um 14.00 Uhr hatte sich eine dichte Menschentraube vor dem Eingang zum Kreuzgang des Bonner Münsters gebildet. Alle wollten die einmalige Chance nutzen, am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. September 2019, einen Gang durch die Münsterbasilika zu unternehmen; und dies trotz Generalsanierung.

 

Stadtdechant und Münster-Pfarrer Dr. Wolfgang Picken hatte ganz bewusst entschieden, die Portale an diesem Tag für die Bonner Bevölkerung zu öffnen. „Das Münster ist Wahrzeichen und geistliche Lunge unserer Stadt“, sagt der Stadtdechant. „Wir wollten erreichen, dass die Bürger trotz der langen Schließung ein Gefühl für das Innere unserer wunderbaren Basilika behalten und selbst sehen, wie umfangreich und gleichzeitig nötig die aufwendigen Arbeiten im Zuge der Generalsanierung verlaufen“, so Picken weiter. „Dies ist uns vollauf gelungen, auch dank des großen Einsatzes unserer hauptamtlichen Mitarbeiter und zahlreicher Ehrenamtlicher.“

 

Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr gab es die komplett ausgebuchten „Gänge durch den Kirchenraum“ in zehnminütigem Takt. Die Wartezeit verkürzte sich für die Gäste durch verschiedene Angebote sowie Fachvorträge im Gangolfsaal. Dr. Aegidius Strack, Projektverantwortlicher der Generalsanierung, präsentierte zahlreiche Fakten und Hintergründe der Sanierungsarbeiten. Diese schreiten gut und im geplanten Kostenrahmen voran. Mit der Fertigstellung sei nach derzeitigem Stand zum Sommer 2021 zu rechnen, so das Stadtdekanat.

Zurück