Stadtkirche Bonn trauert um Pater Oerder

Stadtdechant kondoliert Orden und Familie 
19. August 2019; Barbara Ritter

Am 16.08.2019 verstarb Pater Dr. h.c. Karl Oerder im Alter von 90 Jahren im Altenzentrum St. Marien in Köln-Kalk. Das gab der Orden der Salesianer heute bekannt. Pater Oerder war von 1978 bis 2003 als Missionsprokur der Salesianer Don Bosco in Bonn tätig. Zeitgleich leitete er 23 Jahre als Pfarrer die Kirchengemeinde St. Winfried im Regierungsviertel.

 

„Pater Oerder prägte die missionarische Arbeit seines Ordens und sorgte für ein lebendiges Gemeindeleben im direkten Umfeld des Deutschen Bundestages. Ihm gelang es, viele Menschen, darunter auch zahlreiche Verantwortliche in Politik und Wirtschaft, anzusprechen und dafür zu gewinnen, sich weltweit für Jugendliche und ihre Zukunftschancen einzusetzen. So entstand eines der größten, kirchlichen Hilfswerke. Pater Oerder gehört zweifelsohne zu den großen Persönlichkeiten der katholischen Kirche nach dem Zweiten Weltkrieg und zu den herausragenden Seelsorgern der Stadt Bonn,“ würdigt Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken den Verstorbenen.

 

In seinem Kondolenzschreiben an den Orden schreibt der Stadtdechant weiter: „Die Nachricht von seinem Tod wird seine Familienangehörigen, sowie viele Menschen in der Stadt, in unserem Land und an den vielen Wirkungsstätten Ihres Ordens, die mit seiner Arbeit in Verbindung standen, betroffen und traurig machen. Ihnen allen gilt unser aufrichtiges Beileid und Mitempfinden.“

 

Die katholische Stadtkirche in Bonn wird am kommenden Sonntag um 12.00 Uhr in der Kirche St. Remigius (Brüdergasse 8, 53111 Bonn) des Verstorbenen gedenken.

Zurück