„Er hat Glauben und Kirche ein gewinnendes Gesicht gegeben“

Stadtdechant dankt scheidendem Superintendenten
23. Januar 2020; Barbara Ritter

Bonn. Am Freitag, 24. Januar 2020 um 18.00 Uhr wird Superintendent Eckart Wüster durch Präses Manfred Rekowski in einem feierlichen Gottesdienst in der Kreuzkirche am Kaiserplatz entpflichtet. Nach 20 Jahren als Superintendent geht Wüster in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist Dietmar Pistorius, der am 13. März in das Amt eingeführt wird.

 

Auch Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken wird bei der Verabschiedung von Superintendent Wüster das Wort ergreifen: „Die Katholische Kirche in Bonn dankt Superintendent Wüster für die vielen Jahre, in denen er die ökumenische Zusammenarbeit zwischen der evangelischen und katholischen Kirche in herausragender Weise geprägt hat.“ Er habe mit einem hohen Maß an Engagement und zwischenmenschlicher Verbindlichkeit dafür Sorge getragen, dass Ökumene in Bonn ganzheitlich und im guten Sinne geschwisterlich erlebbar sei. Die beiden großen Kirchen in Bonn arbeiten seit Jahren Hand in Hand. Regelmäßig stehen sie im Austausch und setzen in ökumenischer Zusammenarbeit Projekte für und in der Stadt um. Zuletzt feierten Superintendent Wüster und Stadtdechant Dr. Picken gemeinsam den Auftakt der Karnevalssession und die ökumenische Eröffnung des Beethovenjahres.  

 

„In meinen Augen war es eine kluge und weitsichtige Entscheidung der evangelischen Kirche im Kirchenkreis Bonn, Herrn Wüster als Superintendenten gewählt zu haben,“ sagt Bonns Stadtdechant. Er habe mit beeindruckender Klarheit und gewinnender Ausstrahlung der christlichen Botschaft und der evangelischen Kirche in der Bundesstadt Gesicht und Stimme verliehen. „Ich schätze seine Verlässlichkeit und seinen Humor und nehme wahr, dass er immer um Ausgleich und Atmosphäre bemüht ist,“ sagt Dr. Picken weiter. Auch habe Wüster ihm den Einstieg in das Amt des Stadtdechanten von Bonn leicht gemacht: „Er war von Anfang an offen und herzlich mit mir und hat mich in viele Arbeitsbereiche eingeführt, die für die beiden großen christlichen Kirchen in Bonn wichtig sind.“ Die Katholische Kirche von Bonn wünsche dem scheidenden Superintendenten Wüster Gottes Segen für die bevorstehende Zeit des Ruhestands.

 

Zukünftig wird Dietmar Pistorius das Amt des Superintendenten in Bonn übernehmen. Ein persönliches Kennenlernen hat bereits stattgefunden. „Ich bin sicher, dass wir die Ökumene in Bonn gut weiterentwickeln werden. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Pfarrer Pistorius.“  

Zurück