Ehrenvorsitz für Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken

Bürgerstiftung Rheinviertel ernennt ihn zum Ehrenvorsitzenden des Kuratoriums
25. Juni 2019; Bürgerstiftung Rheinviertel

BONN. Der Vorstand der Bürgerstiftung Rheinviertel hat Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken ins Kuratorium der Stiftung berufen und ihn mit Wirkung zum 12. Juni 2019 zugleich zum Ehrenvorsitzenden des Kuratoriums ernannt.

 

Der 52jährige Theologe und promovierte Politikwissenschaftler gründete 2005 die Bürgerstiftung Rheinviertel. Von 2004 an war Dr. Picken Pfarrer im Godesberger Rheinviertel und seit 2013 Pfarrer von Bad Godesberg, bevor ihn Rainer Kardinal Woelki vor wenigen Monaten zum Stadtdechant von Bonn und Pfarrer der Münsterbasilika St. Martin ernannte.

 

Mit der Ernennung des Bonner Stadtdechanten zum Ehrenvorsitzenden des Kuratoriums würdigt die Bürgerstiftung Rheinviertel die Verdienste ihres Stifters. Pfarrer Dr. Picken war 14 Jahre lang für die Stiftung tätig und maßgeblich für ihre erfolgreiche Entwicklung. Die Vorsitzende des Kuratoriums, Friederike Stäter, freut sich über die Ernennung: „Pfarrer Dr. Picken hat die soziale Landschaft und das Miteinander der Bürger in Bad Godesberg nachhaltig verbessert. Seinem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass die Stiftung zu einem von Bürgern getragenen Sozialunternehmen herangewachsen ist.“ Er habe dabei immer alle Generationen und sozialen Schichten im Blick gehabt. Auch das jüngste Projekt der Stiftung eines ambulanten Demenzdienstes ist noch auf die Initiative von Dr. Picken zurückzuführen. Zudem sei es ihm mit großer Überzeugungskraft gelungen, viele Menschen für die Arbeit der Stiftung zu begeistern, so die Vorsitzende weiter.

Dr. Hanns-Christoph Eiden, seit Gründung 2. Vorsitzender der Bürgerstiftung Rheinviertel, sagt dazu: „Ohne Pfarrer Dr. Picken als Motor und Ideengeber wäre die Stiftung nicht das geworden, was sie heute ist. Sie hat zu einem spürbaren Aufbruch in Kirchengemeinde und Stadtteil beigetragen. Zugleich ist sie Modell und Anstoß für viele Stiftungsgründungen und Initiativen bundesweit. Wir sind froh, dass Dr. Picken der Stiftung eng verbunden bleibt.“ Man freue sich sehr, dass der neue Ehrenvorsitzende sein Kommen zu „Bönnsch am Rhein“ im Pfarrgarten von Evergislus am 29. Juni zugesagt habe.

 

Die Bürgerstiftung Rheinviertel ist gemäß Satzung für soziale, caritative und pastorale Anliegen im Godesberger Rheinviertel tätig. Ihre Initiativen und Projekte entwickeln darüber hinaus Wirkung und Nutzen für den ganzen Stadtbezirk Bad Godesberg. Mehr als 2000 Ehrenamtliche und Förderer unterstützen jährlich die Arbeit der Stiftung. Inzwischen sind über 70 Mitarbeiter in ihren Projekten im Einsatz.

Das Kuratorium der Bürgerstiftung Rheinviertel berät den Vorstand. Es unterstützt ihn bei der Realisierung seiner Projekte. Ihm gehören gegenwärtig 21 Mitglieder an.

Zurück