Deutliches Plädoyer für Kinder

Stadtdechant unterstützt ökumenische Initiative Robin Good
23. September 2019; Barbara Ritter

Bonn. Aus Anlass des 30. Weltkindertages am Sonntag, 22. September, bewies Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken zusammen mit Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider sowie dem Geschäftsführer der Diakonie Bonn, Ulrich Hamacher, sein Können als Waffelbäcker. Am Stand von Robin Good, dem Familienfond der Caritas und der Diakonie für Familien in Not, sammelten sie Spenden während des Kinderfestes auf dem Marktplatz. Die Waffeln wurden kostenfrei abgegeben. Die Aktion war Plädoyer aller Beteiligten für Kinderrechte und die gesellschaftliche Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen.


Der Bonner Stadtdechant, gleichzeitig Vorsitzender des Caritasrates Bonn, betonte, wie bedeutsam es ist, Kindern und Jugendlichen bewusst Aufmerksamkeit zu schenken und sie mit dem Weltkindertag und dem Kinderfest auf dem Marktplatz in die Mitte der Stadtgesellschaft zu stellen. „ Kinder sind die Zukunft unserer Stadtgesellschaft und zugleich spüren sie die negativen Folgen gesellschaftlicher Entwicklungen oft zuerst. Wir müssen gezielt darauf achten, dass sie sich gut entfalten und gesund entwickeln können“, so Dr. Picken. 


Außerdem machte Stadtdechant Dr. Picken mit seiner Beteiligung am Waffelbacken deutlich, dass er in „Robin Good“ eine „herausragende ökumenische Gemeinschaftsinitiative sieht“, die vielen Familien und Kindern unkompliziert hilft.  „Es ist ein wichtiges Zeichen, dass die beiden großen christlichen Kirchen hier seit vielen Jahren gemeinsam aktiv sind und sich damit zum Anwalt für Kinder und Jugendliche in Bonn machen.“

 

Links:

Zurück