Bonner Stadtkrippe

02.12.2018-13.01.2019, Ehemaliger Münster-Laden, Gerhard-von-Are-Straße 1-5
GEÖFFNET

Mo-Fr 14:00-18:00,

Sa-So 14:00-16:00

KREUZGANG

GEÖFFNET

Mo-Fr 10:00-16:00

Sa 10:00-15:30

Ein Pfadfinder in der Bonner Stadtkrippe

Alt-Pfadfinder überbringen handgeschnitzte Figur
17. Dezember 2018; Sebastian Eckert

BONN. Sie bilden den größten und aktivsten der katholischen Jugendverbände: Die Bonner Pfadfinder. Und jetzt steht einer von ihnen auch in der Bonner Stadtkrippe. Alt-Pfadfinder, die in den 1960er bis 1990er Jahren in Friesdorf aktiv waren, haben die handgeschnitzte Figur gestiftet und zusammen mit aktiven Pfadfindern am Dritten Advent übergeben. Erkenntlich ist die Figur durch ihre Pfadfinder-Kluft, die Krimhild Feikes als Mini-Version schneiderte. Zu den seinerzeit aktiven Friesdorfer Pfadfindern gehört auch Pfarrer Karl-Heinz Wahlen, der die Figur im Rahmen einer Andacht segnete.  Danach fand Sie ihren Platz in der Bonner Stadtkrippe. Die neue Szene vor der Kulisse der Stadt Bonn steht unter dem Leitwort „Du bist wertvoll“.

 

„Als ich im letzten Jahr vor der Stadtkrippe stand, dachte ich, dass da noch ein Pfadfinder fehlt“, sagt Karlheinz Pohl. Seine Idee stieß im Kreise seiner Pfadfinder-Kollegen nicht nur auf offene Ohren, denn schnell fanden sich die Spender für die handgeschnitzte Figur. Gerne erinnert er sich an seine aktive Zeit zurück, insbesondere an internationale Jugendbegegnungen. Er selbst organisierte gemeinsam mit der Stadt Bonn zwei Austauschprogramme mit Pfadfindern aus Tel Aviv, die er bis heute als bereichernd empfindet. „Damals waren wir natürlich auch in Bethlehem auf den Hirtenfeldern“, erinnert er sich. „Umso schöner, dass sich an diesem Weihnachtsfest zeichenhaft Pfadfinder und Jesuskind in der Bonner Stadtkrippe begegnen.“

 

Die Bonner Stadtkrippe vergegenwärtigt die Heilsgeschichte mitten die Kulisse der Stadt Bonn. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto DU BIST UNENDLICH WERTVOLL. Wöchentlich wechselnde Szenen bereiten auf das Weihnachtfest vor: Die Geburt Jesu, die in die Stadtgesellschaft geholt wird. Damit wird deutlich, dass die biblischen Ereignisse auch für uns heute noch Relevanz haben. Die Stadtkrippe mit insgesamt 26 Figuren steht damit von der Idee her in der Tradition des Heiligen Franziskus ebenso wie großer Künstler, die das Leben Jesu und die biblischen Erzählungen in den Kontext ihrer Zeit geholt haben.

 

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg zählt in Bonn über 600 Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Sie sind in vier Stämmen organisiert: Stamm Graf Galen (Bonn-Godesberg/Friesdorf), Stamm Phönix (Bonn-Mitte), Stamm Sankt Rochus (Bonn-Hardtberg/Duisdorf), Stamm Sugambrer (Bonn-Beuel).

Zurück