Bonner Stadtkrippe

01.12.2019-13.01.2020, Münster-Inforamtion, Gangolfstraße 14, 53115 Bonn
GEÖFFNET

Mo-Fr 14:00-18:00,

Sa-So 14:00-16:00

GEÖFFNET

Mo-Fr 10:00 - 17:00

Sa      10:00 - 16:00

So      11:00 - 16:30

 

Barrierefreier Zugang zum Kreuzgang

über die Münster-Information.

„Die Zeit ist reif“ zum Innehalten und Neuausrichten

Stadtdechant eröffnet Adventspredigtreihe - Teilnahme der Bonner Priesteramtskandidaten – Festliche Chormusik – Empfang im Kreuzgang
19. November 2019; Barbara Ritter

Bonn. Die Adventspredigtreihe „Die Zeit ist reif“ von Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken beginnt am bevorstehenden 1. Adventssonntag um 12.00 Uhr in der Remigius-Kirche (Brüdergasse 8, 53111 Bonn).

 

„Die Zeit ist reif, Grenzen und Irrtümer einzugestehen und neu von Gott zu sprechen“, erklärt Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken. „Damit uns dies gelingt, brauchen wir angesichts immenser Herausforderungen dringend ein Innehalten und Neuausrichten“, erklärt er. Viele Menschen seien innerlich ausgebrannt und geistig orientierungslos angesichts zunehmender sozialer Spannungen und politischer Polarisierung in unserem Land. Dazu kämen die weltweiten Phänomene:  zahllose internationale Fluchtbewegungen und Kriegsschauplätze sowie die Umweltkrise.

 

„So kann es nicht weitergehen“, erklärt der Münsterpfarrer. „Die Zeit ist reif für eine Orientierung an etwas Höherem, an Gott.“ Und für die Einsicht, dass auch der moderne Mensch  nur überleben und Frieden finden könne, wenn er im Einklang mit den Gesetzmäßigkeiten lebe, die der Schöpfer dem Leben auf dieser Welt eingegeben habe.

 

„Die Zeit ist reif, dass wir mit Gott Frieden schließen und in Verbindung treten. Nur dann leben wir seelisch gesund und werden als Menschheit auch noch morgen existieren“, ist Bonns Stadtdechant überzeugt. Es sei deshalb auch an der Zeit, dass die Kirche ihre Krise und das permanente Drehen um sich selbst überwinde und wieder mehr ihren Auftrag wahrnehme, auf Gott zu verweisen: „Die Zeit ist überreif für einen Advent, für die Ankunft Gottes in der Moderne!“

 

An der feierlichen Eröffnung der Predigtreihe nimmt erstmals auch die Kommunität des Collegium Albertinum teil. „Dass der Vorstand des Bonner Theologenkonvikts und unsere Priesteramtskandidaten zu diesem Anlass in die Remigius-Kirche kommen und den Gottesdienst liturgisch mitgestalten, ist ein starkes Zeichen. Die Zeit ist schließlich auch reif, wieder einzusehen und wertzuschätzen, dass es junge Menschen als Priester braucht, die sich zukünftig der Vermittlung zwischen Mensch und Gott widmen und sich bereitfinden, für die Seelen zu sorgen“, sagt Stadtdechant Dr. Picken.

 

Die Messe mit Predigtreihe wird zudem auch musikalisch besonders gestaltet. Die Münster-Schola singt unter der Leitung von Monsignore Bretschneider. Nach der Heiligen Messe sind alle Mitfeiernden an den Adventssonntagen zum Empfang mit Glühwein in den Kreuzgang der Remigius-Kirche eingeladen: „Auch dafür ist die Zeit reif, dass wir als Menschen zusammenrücken und zusammenstehen“ , so der Münsterpfarrer.

 

Zurück