Bonner Stadtkrippe

01.12.2019-13.01.2020, Münster-Inforamtion, Gangolfstraße 14, 53115 Bonn
GEÖFFNET

Mo-Fr 14:00-18:00,

Sa-So 14:00-16:00

GESCHLOSSEN

Der Kreuzgang des Bonner Münsters ist ab sofort aufgrund von Sanierungsmaßnahmen geschlossen.

Das Team hinter der Stadtkrippe

28. Dezember 2019; Sebastian Eckert (sebastian.eckert@katholisch-bonn.de)

Jeden Tag drücken viele Menschen und Kinder ihre Nase an die Scheibe der Bonner Münster-Information (Gangolfstraße 14, 53111 Bonn). Sie bestaunen die Bonner Stadtkrippe, die seit dem ersten Advent erstmals dort zu sehen ist. Am Sonntag kommt das Bonner Prinzenpaar hinzu. Die letzten "Besucher" des frischgeborenen Jesuskindes sind natürlich die drei Könige. Bis zum 12. Januar 2020 ist die Krippe noch zu sehen.

 

Das alles wäre nicht möglich ohne viel ehren- und hauptamtliches Engagement. Wochenlang baute und passte der Hausmeister am Bonner Münster das Podest an den neuen Ort an und stellte gemeinsam mit Pastoralreferent Michael Mann das Bühnenbild. Ein Ehrenamtlicher Helfer steuerte das Licht bei.

 

Doch um die Gestaltung selbst kümmerte sich wie seit Jahren schon das Ehepaar Krimhilde und Josef Feikes. Liebevoll stellen die beiden die handgeschnitzten Holzfiguren auf und nähen die Kleidungstücke dafür. Gemeinsam mit Michael Mann tüfteln sie an den Szenen, und das mehrmals im Advent neu gestaltet werden.

 

Am Sonntag, 29.12.2019, haben sie allerdings Pause: Denn das Bonner Prinzenpaar Richard I. und Katharina III. selbst stellen die Krippenfiguren von Prinz und Bonna auf. Es sind die einzigen Figuren der Stadtkrippe, die ganzjährig zu sehen sind. Sie werden im "Haus des Karnevals" aufbewahrt. 

Zurück