Bonner-Münster-Ministranten

Herzlich Willkommen!

 

Wie viel Spaß es macht, als Messdiener (und natürlich als Messdienerin) aktiv zu sein, zeigt sich jeden Donnerstag. Dann trifft sich Schwester Carmen, Seelsorgerin am Bonner Münster, mit "ihrem" Ministranten-Team ab 16.30 Uhr in Sankt Remigius, Brüdergasse. Die Kirche ist (noch) die Heimstätte der kleinen, jungen Gruppe, da das Bonner Münster aktuell saniert wird.

 

"Es ist einfach toll, dass man dabei sein und helfen kann", beschreibt eine Messdienerin. Was deutliches Kopfnicken ihrer Mit-Ministrantin zur Folge hat. Sich vor Publikum einzusetzen ist es, was einem anderen an der Aufgabe gefällt. Kein Wunder. Spielt er doch Schlagzeug und hat bereits einige Auftritte hinter sich.

 

Derzeit übt der Nachwuchs vor allem den Ablauf der Messe, unter anderem steht der Einzug mit den Kerzen auf dem Programm. "Das ist wichtig, damit die Ministranten wissen, wie sie gehen müssen", beschreibt Schwester Carmen. Bislang klappt alles sehr gut, was die Messdiener und Messdienerinnern bereits bewiesen haben.

Wächst die Gruppe, werden gemeinsame Freizeitaktivitäten geplant. Im kleinen Rahmen finden die übrigens jetzt schon statt. "Ein Eis ist immer drin", sagt Schwester Carmen mit einem Augenzwinkern.

 

Wer bereits zur Ersten Heiligen Kommunion gegangen ist und Lust hat, Messdienerin oder Messdiener zu werden, kann entweder donnerstags oder sonntags vor der Messe um 12 Uhr in Sankt Remigius vorbeischauen. Oder er schreibt eine Mail an schwester.carmen@bonner-muenster.de.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

Kontakt und Infos