Gebet und Segen

Mo-Sa 15:30

Jeden Tag um 15.30 Uhr (außer sonntags) gibt es im Bonner Münster ein kurzes Gebet mit der Möglichkeit, sich persönlich segnen zu lassen.

Vieles kann man sich mit Geld kaufen. Das Wesentliche im Leben aber ist Geschenk: die Liebe, die Treue, der Segen, sagt Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher. Das Lateinische Wort für Segnen (benedicere) meine, jemandem Gutes sagen. Die gute und liebende Zusage Gottes an jeden Menschen sei, dass er niemanden allein lasse. Und dies soll bei den Segensfeiern zum Ausdruck kommen, so Schumacher.