Eine Festwoche zu Ehren der Stadtpatronin

27. Januar 2017; Sankt Peter Bonn

BONN. Mit einer Festwoche feiert die katholische Kirchengemeinde St. Peter die Hl. Adelheid. Über zehn Jahrhunderte wird sie verehrt und nimmt auch heute noch in vielen Belangen des täglichen Lebens als Impulsgeberin in Vilich wie auch in Pützchen eine beeinflussende Rolle ein. Die Festwoche wird auch aus Anlass des diesjährigen 650. Pützchens Markt gefeiert.

 

Die Feierlichkeiten beginnen am Sonntag (29. Januar) mit einer Familienmesse (11 Uhr) in der Stifts- und Pfarrkirche St. Peter und werden am Dienstag (18 Uhr) mit einem weiteren Gottesdienst fortgesetzt. Am Mittwoch, 1. Februar, laden die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands, Dekanat Beuel und Stadt Bonn, zu einem Frauengottesdienst (18 Uhr) mit Eva-Maria Düring, Diözesanverband Köln, ein. Am Donnerstagmorgen findet für die örtlichen Schulen eine Schulmesse und am Freitag (15.30 Uhr) eine Hl. Messe mit Krankensalbung in der Kapelle des Seniorenhauses St. Adelheidis-Stift, Adelheidisstraße 10, statt.

 

Im Festhochamt am Samstag, 4. Februar (18 Uhr), in der Kirche St. Peter wird Pfarrer Regamy Thillainathan, Leiter der Diözesanstelle für pastorale Berufe, die Festpredigt halten. Im weiteren Verlauf erfolgt die Übergabe der Votivkerze durch den Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Am Grab der Hl. Adelheid werden die Fürbitten gesprochen. Die musikalische Gestaltung des Festhochamtes liegt in den Händen von Andreas Immekeppel. Der Adelheidis-Chor an St. Peter und der Chor von St. Josef, Beuel, werden die „C-Dur-Messe“ von Anton Bruckner intonieren.

 

Am Sonntag (5. Februar ist der 1002. Todestag der Hl. Adelheid) rundet eine Andacht (17.30 Uhr) in der Kirche St. Peter mit Prozession durch Vilich das Programm der Adelheidis-Festwoche ab.

Zurück