CASSIUS - FLORENTIUS - ADELHEID

DIE BONNER STADTPATRONE

Vor 1325 Jahren wurde zum ersten Mal eine Kirche zu Ehren der Heiligen Cassius und Florentius erwähnt. Eine alte Pilgerstätte, von wo aus im Mittelalter die Stadt Bonn entstand. Weil immer mehr Pilger kamen, wurde über den Gräbern der Heiligen vor fast 1000 eine neue Pilgerkirche gebaut, welche nach 200 Jahren vollendet wurde: Das Bonner Münster.

Seit 2009 ist die Heilige Adelheid von Vilich zweite Stadtpatronin. Sie lebte vor über 1000 Jahren und leitete ein Kloster auf der rechten Rheinseite in Vilich. Von weit her kamen die Menschen, um bei Aldelheid Rat und Hilfe zu erbitten. Sie soll die Region vor einer Hungersnot bewahrt haben, indem sie eine Quelle entdeckte, welches heute noch im Stadtteil Pützchen sprudelt. Daraus entstand eines der größten Volksfeste des Landes: Pützchens Markt.

Cassius-Florentius-Fanfare

> Mehr

Predigt des Generalvikars

Umbenennung des Münsters

> Mehr