Stabsstelle Kommunikation

Stadtdekanat Bonn Gerhard-von-Are-Straße 5 53111 Bonn T 0228 98588 42 presse@katholisch-bonn.de

7000 besuchten ein leeres Bonner Münster

Es war eine einmalige Gelegenheit: Am Wochenende des 23. und 24. Sep- tembers öffnete das Bonner Münster noch einmal seine Pforten, um Besu- cher einen Einblick zu ermöglichen. Schätzungsweise 7000 Gäste nutzten die Gelegenheit, das seltene Raum Es war eine einmalige Gelegenheit: Am Wochenende des 23. und 24. Septembers öffnete das Bonner Münster noch einmal seine Pforten, um Besuchern einen Einblick zu ermöglichen. Schätzungsweise 7000 Gäste nutzten die Gelegenheit, das seltene Raum erlebnis der Münster-Basilika ohne Bänke auf sich wirken zu lassen. Der Bonner Münster-Bauverein informierte über die Kampagne zum Erhalt der Basilika.

Das knappe Zeitfenster lag genau zwischen zwei Arbeitsschritten: Bis Freitag hatte die Firma Johannes Klais Orgelbau GmbH & Co. KG die große Klais-Orgel mit ihren 5112 Pfeifen in Teilen abgebaut. Zugleich wurden die Bänke im Bonner Münster durch die Firma Hasenkamp abgeholtund eingelagert, unter Aufsicht eines fachkundigen Restaurators.
Am Montag darauf hat bereits der offensichtlichste Schritt für die Arbeiten im Inneren begonnen: Schreiner schützen unter anderem den Steinboden mit Holzplatten. Die verbleibenden Objekte, darunter die vielen Altäre, aber auch Figuren wie der heilige Antonius, werden eingehaust. Sie werden mit einer Holzkonstruktionen verkleidet, die sie vor Beschädigungen schützen soll. Diese Arbeiten werden bis zum Jahreswechsel andauern.
Seit kurzem stehen Container auf dem Innenhof der Gemeinde nahe des Martinsplatzes. Dort zieht im Oktober die Bauleitung ein, die die Arbeiten zur Vorbereitung der Generalsanierung mit Argusaugen überwachen wird.
Die eigentliche Generalsanierung beginnt erst im Frühjahr 2018.

Zurück