Versöhnungszeit in der Bonner Innenstadt

Gesprächsmöglichkeiten und Beichten mit Priestern in der Remigius-Kirche während der Fastenzeit
20. März 2018; Sebastian Eckert (sebastian.eckert@katholisch-bonn.de)

 

BONN. Sorgen, Probleme, Nöte und Streit: Zu einer „Versöhnungszeit“ sind alle Menschen in der Bonner City am Samstag, 24. März 2018, eingeladen. Von 14.00 bis 18.00 Uhr stehen Seelsorger zum Gespräch und zur Beichte in der Remigius-Kirche (Brüdergasse 8, 53111 Bonn) bereit. Die Remigius-Kirche soll an diesem Tag ein Ort der Besinnung und der Ruhe für die Menschen sein.

 

„Immer wieder erfahren und verursachen wir Probleme und Streit, Verletzungen und Schwäche, Ärger und Schuld“, sagt Stadtdechant Wilfried Schumacher. Doch dies sei kein Schicksal ohne Ausweg. Denn mit der „Feier der Versöhnung“, wie die Beichte auch genannt wird, schenke Gott jedem, der ehrlich bereut, immer auch einen Neuanfang. Aus dieser Befreiung heraus könne auch die Versöhnung mit sich selbst und mit den Mitmenschen gelingen.

 

Während der Fastenzeit 2018 gibt es an folgenden Tagen Gesprächsmöglichkeiten und Beichttermine mit einem Priester: Dienstag 17.00 bis 17.45 Uhr, Mittwoch 17.00 bis 17.45 Uhr, Freitag 11.00 bis 12.00 Uhr und 19.00 bis 20.00 Uhr, Samstag 16.00 bis 17.00 Uhr.

 

Abweichende Termine während der Ostertage: Gründonnerstag, 29. März 2018, 16.00 bis 18.00 Uhr, Karfreitag, 30. März 2018, 11.00 bis 12.00 Uhr und 17.00 bis 18.00 Uhr, Karsamstag 11.00 bis 13.00 Uhr und 16.00 bis 17.00 Uhr.

                                                                           

Zum Thema Versöhnung und Beichte liegen kostenlose Broschüren mit konkreten Hilfestellungen bereit.

 

Weitere Informationen zur Fastenzeit 2018 am Bonner Münster: bonner-muenster.de/fastenzeit2018

Zurück