Rund 800 Kinder feiern in Bonn ihre Erstkommunion

Über 40 Gottesdienste werden bis Pfingsten gefeiert
13. April 2017;


BONN. Rund 800 Mädchen und Jungen feiern in den kommenden Wochen in Bonn ihre Erstkommunion und empfangen damit erstmals das Sakrament der Eucharistie.

 

Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher gratuliert den Kindern. Er dankt allen, die sie auf den Festtag vorbereitet haben. "Es ist ein großes ehren- und hauptamtliches Engagement, das dieses Fest für die Kinder möglich macht. Sie erleben auf diese Weise das Glaubenszeugnis vieler Erwachsenen, die sie auf ihrem Weg in den Glauben begleiten." Neben insgesamt 771 Kindern aus den 11 Seelsorgebereichen im Stadtdekanat feiern auch Kinder in den vielen ausländischen katholischen Gemeinden in Bonn Erstkommunion.        

                 

Rund 140 Katecheten und Helfer, darunter Eltern, Priester, Pastoralreferenten und Jugendliche, haben die Kinder mehrere Monate auf diesen besonderen Tag vorbereitet. Mehr als 40 Erstkommuniongottesdienste werden im Stadtdekanat Bonn gefeiert. War der Termin ehemals vor allem am „Weißen Sonntag", also dem ersten Sonntag nach Ostern, sind die Feiern heute über die ganze Osterzeit verteilt, da inzwischen zu einem Seelsorgebereiche oft mehrere Pfarreien zählen, sodass Feiern nicht mehr am gleichen Tag stattfinden können.

 

Das griechische Wort „Eucharistia" bedeutet „Danksagung" und erinnert an das Leben, den Tod und die Auferstehung Jesu. Kein anderes Sakrament gibt so sehr Anlass zu feiern, denn erstmalig empfangen die Kinder Jesus selbst, der gemäß katholischem Glauben, im Brot (Hostie) und Wein gegenwärtig ist. Die Eucharistie gehört mit Taufe und Firmung zu den sogenannten „Initiationssakramenten" und ist somit ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Christsein und in die Gemeinschaft der Kirche.     



 

Zurück